SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard für das Friseurhandwerk

 

Im Herrensalon sind keine Termine nötig, kommen Sie einfach vorbei, dann werden Sie bedient.

Bei jeder Kundin, bei jedem Kunden sind die Haare zu waschen!

 

Gesichtsnahe Dienstleistungen wie Augenbrauen- und Wimpernfärben, Rasieren und Bartpflege
dürfen derzeit nicht ausgeführt werden.
Jegliche Bewirtung hat zu unterbleiben. Auch Zeitschriften dürfen nicht zur Verfügung gestellt werden.
Kundinnen und Kunden dürfen sich derzeit die Haare nicht selbst föhnen, um Kontakte mit Geräten so gering wie möglich zu halten.

Wartebereiche sind zu schließen, um Personenansammlungen zu vermeiden. So kann die Anzahl der im Salon Anwesenden gezielt gesteuert werden. 

Kundenkontaktdaten sowie Zeitpunkt des Betretens/Verlassens des Salons sind mit deren Einverständnis
zu dokumentieren,
 
damit eine etwaige Infektionskette nachvollzogen werden kann.

Kunden können nur bedient werden, wenn sie mit der Dokumentation einverstanden sind.


Die Kundschaft muss über die Maßnahmen informiert werden, 
die aktuell im Salon zum Infektionsschutz vor SARS-CoV-2 gelten Mund-Nasen-Bedeckungen tragen, Händehygiene, Einhalten Husten-Nies-Etikette etc.
Wenn Sie erkältet sind, Schnupfen oder Husten haben, dann verschieben Sie bitte Ihren Besuch/Termin bei uns, um sich, uns und andere Kunden zu schützen.

Wünschenswert wäre auch die bargeldlose Bezahlung, hierzu steht Ihnen hier im Salon ein EC-Terminal zu Verfügung.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.

Ihr Team Salon Krehan

Unser Team

...
Norbert

Ich habe am Dienstag, den 01.09.1981 meine Lehre als Friseur begonnen. Mein Lehrmeister war Winfried Löwel in der Erlanger Str. in Nürnberg. Abschluss der Lehre mit der Gesellenprüfung im Juni 1984.

Ab 01.07.1984 arbeitete ich in dem Herrensalon meines Vaters. Ab 04.10.1984 bis 30.11.1984 Umbau des Herrensalon zu "Damen, Herren und Kinder"

Beginn der Selbstständigkeit am 01.12.1984 Meisterprüfung am 24.04.1989

...
Monika

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

...
Natalie

01.09.1996 hat sie die Lehre als Friseurin in Eschwege begonnen, nach 1 Jahr wechselte sie ihren Wohnort und ist nach Nürnberg gekommen.

Ab dem 2. Lehrjahr hat sie bei mir im Salon Krehan, die Lehre im Juli 1999 beendete. Seither arbeitet sie im Damen und Herrenbereich.

Regelmäßig besuch sie die verschiedensten Lehrgänge, wie z.B. Langhaarfrisuren Zöpfe usw.

2x pro Jahr veranstaltet die Friseurinnung Weiterbildungen an denen Natalie regelmäßig teilnimmt.

...
Sigrid

Die Frau der ersten Stunde.

Sigrid ist seit dem ersten Tag bei mir im Salon, das heißt, seit dem 01.12.1984

Friseurin der alten Schule, Lockwellwickel, Fönfrisur oder Hochsteckfrisur. Die zahlreichen Weiterbildung in der langen Berufszeit verstehen sich von selbst.

...
Angelika

Seit dem 01.04.2018 ist sie Teil unseres Teams.

Im September 1990 begann sie die Ausbildung zur Friseurin und seither in dem Beruf „hängen geblieben“ und mit Leib und Seele dabei.

Auch Angelika besucht regelmäßig Fortbildungen und Seminare, wie unter anderem Frühjahr-Sommer, Herbst-Winter Modeveranstaltung der Friseurinnung.


Nach 28 Jahren Berufsleben hatte ich das Glück im April 2018 bei Herrn Krehan tatkräftig in einer neue Arbeitswelt einzutauchen.

Netter Chef, liebe Kollegen und suoer nette Kunden. Hier ist der Mensch noch Mensch.

Ob Kinder, Omas, Opas der Handwerker oder Arzt aus der Region, jeder wird gleich bedient. Daumen Hoch. 👍🏽

Angelika

Geschichte

Im Herbst 1978 kaufte mein Vater (Walter Krehan) das Denkmalgeschützte Haus in der Hauptstr. 19, welches in einem sehr schlechten Zustand war.
nach der Eröffnung des Herrensalon 15.05.1979 wurde das Haus Stück für Stück umgebaut und renoviert.

Di – Fr 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr, Sa 06:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Neueröffnung mit Damensalon 01.12.1984

Jubiläumsfeier im Mai 2019 (40 Jahre Herrensalon und 30 Jahre Meisterbrief Norbert Krehan)

Jedes Jahr, am Kärwa-Freitag wird der Herrensalon in den Hof des Salons verlegt, um dann bei Weißwürste und Brezeln die Kärwa ein zu läuten.

Made with by Tim Krehan
Impressum